Das Corona-Jahr und der MAC Königsbrunn

Spannende Kopf an Kopf Rennen beim MC Peißenberg: Spannende Kopf an Kopf Rennen beim MC Peißenberg Bild: Holger Stolz

Eigentlich hätten wir, der Motorrad- u. Autosportclub Königsbrunn e.V. im ADAC, im Jahr 2020 vieles durchführen wollen. Eigentlich alles aber kein Corona und dessen Folgen. Trotz allem hat sich etliches ereignet.

Im Januar wurde ein neues Logo eingeführt und voll Erwartung wurden zwei neue Slalom-Karts mit Lieferung Mitte April bestellt. Noch rechtzeitig vor dem Lockdown fand am 13. Februar die Jahreshauptversammlung statt. Nach einem kurzen Jahresrückblick und Verlesung des Kassenberichts wurde die Vorstandschaft auf Antrag der Rechnungsprüfer entlastet. Bei den anschließenden Wahlen wurde der 1. Vorstand Günther Wagner, die Schatzmeisterin Martina Wagner sowie der Jugendleiter in ihren Ämtern bestätigt. Neu in die Führungsriege kamen Stefan Schult als Schriftführer und Viola Wetzenbacher als stellvertretende Jugendleiterin und verantwortlich für die Kart-Organisation. (mehr …)

So langsam geht es wieder los!

Seit Ende Mai sind immer mehr Lockerungen umgesetzt worden, unter anderem für den Sport und das haben sich die MAC Sportlern sowie die Betreuer und Trainer nicht zweimal sagen lassen. Anfangs noch wurde an drei Tagen mit zwei Gruppen a 4 Sportler + 1 Trainer auf die Bahn gegangen, mittlerweile sind die Gruppen etwas größer geworden und die Trainingszeiten konnten dadurch auch etwas verlängert werden. Aber auch hier beim BMX Racing gilt Abstand halten ist Weiterlesen…

Jahresabschlussfeier 2019

Der 1. Vorstand, Günther Wagner, des MAC Königsbrunn e.V. im ADAC lud zur Jahresabschlussfeier ins Trachtenheim in Königsbrunn ein. Im fast komplett besetzten Saal wurde das Mikrophon nach einer kurzen Begrüßung an den 1. Bürgermeister der Stadt Königsbrunn weitergereicht. Dieser lobte die Leistungen der Sportler, im nationalen, ebenso wie im internationalen Bereich. Auch die vielen Arbeitsstunden auf der Jugendsportanlage am Ilsesee blieben nicht unerwähnt. Anschließend folgten die Berichte der Referenten aus den Sparten. (mehr …)